News

  1. Nicht nur die Tagespflege, auch stationäre Pflegeeinrichtungen in Bayern sollen jetzt Ausgleichszahlungen erhalten.
  2. Heiße Sommermonate sind ältere oder vorerkrankte Menschen eine veritable Gefahr. Selbst im Gesundheitswesen sind viele Einrichtungen nicht auf Hitzewellen eingestellt. Minister Spahn will die Bundesländer zur Nachrüstung in die Pflicht nehmen.
  3. Bürokratie und Stress sind tägliche Realität für Menschen in Pflegeberufen. Nur eine gute Bezahlung nicht, kritisiert Ingrid Noll.
  4. Eine finanzielle Förderung der allgemeinmedizinischen Weiterbildung und 1500 Euro Corona-Bonus für MFA und Praxisangestellte. Der 31. Sächsische Ärztetag ist mit etlichen Forderungen zu Ende gegangen.
  5. Die KV RLP hat eine Änderung des Honorarverteilungsmaßstabs (HVM) beschlossen, um pandemiebedingte Honorarverluste ab Januar 2021 aufzufangen. Verärgert zeigen sich die Ärzte über einen Impfvertrag zwischen AOK und Apothekern.
  6. Der Schutzschirm für Krankenhäuser und Arztpraxen hat viele Probleme durch ausbleibende Patienten abgefedert, besonders in der ersten Corona-Welle.
  7. Weil staatliche Vorgaben fehlten, erarbeiteten medizinische Fachgesellschaften während der COVID-19-Pandemie Empfehlungen zur Triage, die Ärzten mehr Sicherheit bieten – zumindest etwas. Auch in rechtlicher Hinsicht?
  8. Über die sektorenübergreifende Versorgung wird viel nachgedacht. Getan wird noch zu wenig. Jetzt ist Praxis gefragt.
  9. Die eigene Erfahrung hat die drei Gründer von Avi Medical dazu veranlasst, MVZ mit modernem Konzept zu eröffnen – und sie wollen bundesweit expandieren. Wie die hybride „Hausarztpraxis der Zukunft“ funktionieren soll.
  10. Der Versuch der EU-Kommission, Corona-Impfstoff von AstraZeneca einzuklagen, endet wie das sprichwörtliche Hornberger Schießen: Der Hersteller muss liefern – doch lange nicht soviel, wie erhofft.